Main photo Zeche Neu Mecklingsbank

Zeche Neu Mecklingsbank

  • Von Horst
  • 3277 Aufrufe

Die Zeche Neu Mecklingsbank war ein Steinkohlenbergwerk in Wattenscheid.Das Bergwerk war eine Kleinzeche, Besitzer dieser Kleinzeche war die Gewerkschaft Neu-Mecklingsbank. Das Bergwerk ist aus einer Umbenennung der Zeche Mecklingsbank entstanden. Das Bergwerk wurde nach einem Grubenfeld der Zeche Eiberg benannt.

Am 1. August des Jahres 1948 wurde das Bergwerk als Kleinzeche unter dem Namen Zeche Mecklingsbank gegründet und noch im selben Jahr in Betrieb genommen. Besitzer des Bergwerks war die Bayer AG in Leverkusen.Diese hielt auch sämtliche 100 Kuxe der Gewerkschaft in ihrem Besitz. Gefördert wurde zunächst in einem Pachtfeld der Langenbrahm Steinkohlenbergbau AG.Noch im Jahr 1948 wurde ein seigerer Schacht geteuft. Dieser Schacht wurde im Bereich der Straßen Am Freisenbruch / Eibergweg angesetzt. Außerdem wurde in diesem Jahr ein Wetterschacht tonnlägig abgeteuft. Im Jahr 1950 wurde die Berechtsame geteilt.Durch diese reale Teilung entstand das Feld Neu Mecklingsbank. Das Feld wurde noch im selben Jahr von der Bayer AG gekauft.

Wikipedia Zeche Neu Mecklingsbank


Empfohlene Veröffentlichungen